Sabine Schreiner

Qigong als Weg zur Ganzheit

Schwangerschafts- und Geburts-Qigong

Schwangerschafts-Qigong umfasst einfache fließende Bewegungen, spezielle Massagen sowie Meditations- und Atemübungen, die im Stehen, Sitzen und Liegen ausgeführt werden können. Sie entspannen, steigern auf sanfte Art und Weise das Wohlbefinden sowie die Körperkondition und können schwangerschaftsbedingte Beschwerden wie Übelkeit, Wassereinlagerungen und Rückenschmerzen lindern.

Geburts-Qigong umfasst zusätzlich mentale Techniken, die während der Geburt angewendet werden. Sie können Wehenschmerzen positiv beeinflussen und den Geburtsvorgang erleichtern.

Bereiteten Sie sich mit innerer Ruhe und Gelassenheit auf das bevorstehende Ereignis zusätzlich zum Geburtsvorbereitungskurs vor und gestalten Sie die Beziehung zum Kind schon jetzt positiv.

Lassen Sie ihre Energien in ihrem gesamten Körper fließen. Denn wenn diese frei fließen können, dann ist auch ihr Baby optimal versorgt! Es fühlt sich in ihrem Körper wohl und kann gestärkt mit positiver Energie das Licht der Welt erblicken.

Die Übungen sind leicht nachvollziehbar und können problemlos in den Alltag, auch in den beruflichen, integriert werden. Je nach Befindlichkeit und Stadium der Schwangerschaft können die Übungen der jeweiligen Situation angepasst werden.

Schwangerschafts-Qigong kann ab dem ersten Tag der Schwangerschaft praktiziert werden.
Geburts-Qigong empfehle ich ab der 30. Schwangerschaftswoche.

Bitte kontaktieren Sie mich für Einzelstunden.

Hinweis: Schwangerschafts- und Geburts-Qigong ersetzen nicht die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen!